Neues Lackierzentrum von Taunus-Auto.

13.01.2017

Wiesbaden – Der Autorisierte Mercedes-Benz und smart Verkauf und Service Partner, Taunus-Auto, hat am 12. Januar 2017 mit einem Festakt die Fertigstellung seines neuen Lackierzentrums gefeiert. Nach über achtmonatiger Bauphase ist eine Anlage entstanden, die neuesten Technologie- und Umweltstandards entspricht. Über eine Million Euro wurde in den Bau und die Ausstattung der Lackiererei investiert, woran größtenteils Wiesbadener Handwerksbetriebe beteiligt waren. „Mit dieser Investition stärkt Taunus-Auto den Hauptbetrieb in der Mainzer Straße und schafft vier zusätzliche Arbeitsplätze im Bereich Lack- und Karosserie“, so Taunus-Auto Geschäftsführer, Jochen Kreit, während seiner Begrüßungsrede an über 100 geladene Gäste.
Die Grundmauern des Lack- und Karosseriezentrums, und damit die Historie dieses Geschäftsbereichs bei Taunus-Auto, gehen auf das Jahr 1971 zurück. In diesem Jahr hat die für ein Autohaus wichtige Abteilung „Lack- und Karosserie“ bei Taunus-Auto einen festen Platz in der Unternehmensarchitektur erhalten. Die Mauern sind jedoch das Einzige, was dem neuen Lackierzentrum aus der Vergangenheit erhalten blieb. Der Rest der Anlage gleicht einem Neubau. Mit der derzeit modernsten Technologie am Markt bietet die neue Anlage deutlich mehr Optionen, zahlreiche Lackierparameter sowie die zeitliche Abfolge der einzelnen Lackschichten und Zwischentrocknungsvorgänge optimal einzustellen.
Zu lackierende Fahrzeuge werden auf einem speziellen Quertransportsystem von einem Arbeitsplatz zum nächsten verschoben. Dadurch müssen die seitlichen Verbindungstore zwischen Lackierkabine und Trocknerkabine nur kurz geöffnet werden, wodurch nur wenig erwärmte Luft aus den Kabinen entweicht. Es wird die Halbierung der Heizkosten des Trockners erwartet, die bis zu 80 Prozent des Energiebedarfs eines Lackierzentrums ausmachen.
Ein ganz neuer Bestandteil des Lackierzentrums von Taunus-Auto wird ein separater Spot-Repair-Arbeitsplatz, an dem Kleinschäden schnell, kostengünstig und ohne Qualitätseinbußen abgewickelt werden.
Auch bei Energieverbrauch und Umweltschutz setzt die Lackieranlage ebenfalls Maßstäbe. Aufwendige Kombinations-Filtersysteme mit mehreren Filtrationsstufen sorgen für reinste Luft beim Lackieren und danach. Die Emissionswerte unterbieten strengste Vorschriften.
Das neue Lackierzentrum von Taunus-Auto wird nochmals deutlich bessere Lackierergebnisse ermöglichen. Das kommt insbesondere den aktuell sehr beliebten Mattlacken zugute, bei denen gleich der erste Versuch sitzen muss, weil keine Fehlerstellen auspoliert werden können. Die neue Lackieranlage, in der künftig nicht nur PKW sondern auch Transporter lackiert werden können, entspricht zu 100 Prozent dem Selbstverständnis der Marke Mercedes-Benz: Das Beste oder nichts.