Strahlende Gesichter bei Fahrern und Sponsoren.

20.08.2018

Neues Kühlfahrzeug für Tafel in Idstein übergeben.
Bei strahlendem Sonnenschein und im Beisein der Sponsoren nahm Ulrike Gürlet, Leiterin des Diakonischen Werkes Rheingau-Taunus dem Träger der Tafeln im Untertaunus die Schlüssel für den neuen Mercedes-Benz Sprinter in Empfang. „Wir haben uns in den letzten Monaten sehr auf das neue Kühlfahrzeug gefreut,“, berichtet Gürlet, „denn der bisher in Idstein stationierte Sprinter hat nach 10 Jahren im Einsatz und rund 130.000 Kilometer Laufleistung zunehmend mehr Reparaturen gehabt.“ Jetzt können sich die rund 45 Fahrer in Idstein, von denen ein paar bei der Übergabe dabei waren, wieder darauf verlassen, dass ihre wöchentlichen Touren ohne Ausfälle zu den Märkten und in die Ausgabestellen führen.
„Alle Tafeln arbeiten ehrenamtlich und werden durch Spendengelder finanziert,“ macht Tafelkoordinatorin Nana Schätzlein deutlich, „Rücklagen für ein neues Fahrzeug können wir nicht wirklich bilden.“ Umso erfreulicher ist es da, dass sich mit dem Lions Club Idstein und der Diakoniegemeinschaft Paulinenstift zwei Unterstützer gefunden haben, die den größten Teil des Kaufpreises mit je 20.000 Euro übernommen haben. „Als Idsteiner Lions-Club sind wir seit langer Zeit von der Bedeutung der Tafel überzeugt. Das ist zum einen an unserer umfangreichen Unterstützung des Neubaus erkennbar aber auch, an unserer sofortigen Bereitschaft, die Anschaffung des neuen Kühlfahrzeugs zu unterstützen“, so der aktuelle Präsident der Idsteiner Lions-Freunde Frank Weber. Ein außerordentlich erfolgreiches Golfturnier unter der Initiative seines Vorgängers Helmut Neuwirth, habe den Club zudem in die Lage versetzt, den ursprünglich geplanten Betrag weiter aufzustocken, so Weber weiter. „So etwas schafft man nur, wenn alle geschlossen hinter einer Idee stehen“, freute sich Weber. Für die Tafel verblieb auch dank einiger Einzelspenden nur noch ein kleiner Restbetrag.
„Wir sind stolz darauf, ein so bedeutsames Projekt wie die Tafel zu unterstützen und damit etwas Gutes zu tun.“ sagt Jochen Kreit, Geschäftsführer von Taunus-Auto bei der Übergabe. Seit 20 Jahren ist Mercedes Benz einer der Hauptsponsoren der Tafel und übernimmt bis zur Hälfte des Fahrzeuglistenpreises.
Die Tafeln im Untertaunus sind in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Rheingau-Taunus. An drei Standorten – Bad Schwalbach, Idstein und Taunusstein – werden rund 1400 Menschen mit niedrigem Einkommen Woche für Woche mit Lebensmitteln versorgt, die in Supermärkten und Bäckereien nicht mehr verkauft werden. 224 Ehrenamtliche sorgen dafür, dass die Waren in die Ausgabestellen kommen, dort sortiert und an die Kunden weitergegeben werden. Durch die Mitgliedschaft im Tafel Deutschland e.V. haben sich die Tafeln verpflichtet, nach deren Grundsätzen zu arbeiten und sowohl die Supermärkte als auch die Kunden können sich darauf verlassen, dass nach hohen Hygienestandards gearbeitet und Kühlketten eingehalten werden.